facebook

Grußwort Oberst u. Brudermeister

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!


Rudolf Keuper - Brudermeister


Stefan Sallen - Oberst

„in Salzkotten – da ist Schützenfest!“ Nur noch wenige Tage und unsere Sälzerstadt wird wieder ganz im Zeichen dieses Mottos stehen. Dann geht es am Samstag an die Gewehre, um den neuen König zu ermitteln. Im fairen Wettbewerb geht es in Salzkotten immer spannend zu. Am Montag geht es dann für die Jungschützen unter die Vogelstange, um es den „Altschützen“ gleich zu tun. Auch hier: Knisternde Spannung! Und wenn dann Schützen und Gäste mit musikalischer Untermalung der Musikkapelle Scharmede fragen „wo ist denn der König...?“ kann die Antwort natürlich nur – exakt westfälisch – „auffe Halle“ heißen.

Die große Schützenfamilie und auch alle Bürgerinnen und Bürger freuen sich auf dieses schönste Wochenende des Jahres! Denn neben unserem sozialen Engagement sind auch Gesel-ligkeit und die offene Bereitschaft, aufeinander zuzugehen und fröhliche Stunden miteinander zu verbringen, altbekannte Tugenden der Schützen.

 Darum ist das Schützenfest eine feste Größe im Jahreskalender unserer Heimatstadt. Es ist ein Treffpunkt für Jung und Alt, um gemeinsam mit uns Tradition zu pflegen, zu feiern und um in Gesprächen Erinnerungen aufzufrischen. Es ist aber auch ein Fest, welches Schützenbrüdern und Gästen die Gelegenheit gibt, aus den Alltagssorgen auszubrechen und sie für kurze Zeit zu vergessen. Freuen Sie sich an den Umzügen und Paraden der Schützen, dem charmanten Hofstaat, der flotten Musik, dem tollen Feuerwerk, der guten Bewirtung und dem fröhlichen Treiben in der Sälzerhalle und auf dem Festplatz.

Alle notwendigen und wichtigen Weichen sind gestellt, so dass aus unserer Sicht die Voraussetzungen vorliegen, um wieder ein schönes und unvergessliches Fest feiern zu können. Wir hoffen hierbei sehr, dass der Wettergott uns nicht im Stich lässt und uns vier sonnige Tage schenken wird.

Für das noch amtierende Königpaar Andreas und Sabine Hoffmann mit seinem Hofstaat schlagen die letzten Stunden eines wunderschönen Regentenjahres. Wir meinen: Sie und der noch amtierende Jungschützenkönig Jannis Rottmann haben mit ihrem fröhlichen Charme bei allen Veranstaltungen im Verlauf des Schützenjahres ansteckende Freude verbreitet und unsere Bruderschaft in ganz hervorragender Weise vertreten. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Es ist erstaunlich und erfreut uns sehr, wenn der Zustrom an Mitgliedern, gerade aus der jungen Generation, nicht abbricht. Es ist dieses Besondere zwischen Jung und Alt, was das Leben in der Bruderschaft ausmacht. Daher gilt unser Willkommensgruß allen neuen Mitgliedern, insbesondere denen, die sich zum Schützenfest ins Bataillon zum Mitmarschieren einreihen.

Ein so großes Fest, wie unser Schützenfest, muss in den Wochen vorher und beim Fest selbst gut organisiert werden. Dazu haben viele beigetragen. Auch denen sagen wir hiermit ganz herzlich „Danke“: der Feuerwehr und dem Roten Kreuz, der Polizei und dem Rettungsdienst, den Mitarbeitern des städtischen Bauhofes, den Festwirten Burs und Schröder mit ihrem Team, den Musikkapellen und allen beteiligten Schützenbrüdern im Vorstand und in den Kompanien. Im Namen des Vorstandes wünschen wir allen Schützen und Gästen ein fröhliches und harmonisches Schützenfest.

 

Mit herzlichen Schützengrüßen,

 

Rudolf Keuper - Brudermeister

Stefan Sallen - Oberst

Homepage bis 30.6.2017 (Logo anklicken)

Schuetzenlogo4