facebook

Hallenwart Ulli Temborius verstorben

Salzkotten. Am 11.6.2020 ist im Alter von 71 Jahren der Hallenwart des Hallenbauvereins (HBV) Salzkotten, Ulrich Temborius, gestorben. Mit großem Engagement und einem hohen  zeitlichen Aufwand hatte sich Temborius ehrenamtlich um die Sälzerhalle  und deren Vermietungsangelegenheiten gekümmert.

„Für die St.-Johannes-Schützenbruderschaft Salzkotten, die den HBV trägt, ist der Tod unseres Vorstandskollegen auch menschlich ein riesiger Verlust“, unterstreicht Brudermeister Conrad Möller tief betroffen.

Im Jahr 1965 war Ulli Temborius in die Schützenbruderschaft Salzkotten eingetreten. 1990 wurde er zum beratenden Mitglied gewählt. Seine guten Kontakte zu heimischen Musikkapellen nutzte die Bruderschaft seit dem Jahr 2002, indem sie Ulli Temborius zum Stabsoffizier „Verbindungsoffizier Musik“ ernannte. Im Musikverein Frohsinn Verne übte er lange Zeit das Amt des Geschäftsführers aus.

2016 folgte die Wahl zum stellvertretenden Hallenwart der Sälzerhalle, ein Jahr später rückte Temborius als Hallenwart im Range eines Hauptmanns in den erweiterten geschäftsführenden Vorstand der rund 1600 Mitglieder starken Bruderschaft auf.

Zu den Hobbys des verstorbenen Familienvaters zählte der Fußball.  Im 150 Mitglieder starken Fanclub „Black and White“ (Borussia Mönchengladbach) war er Kassierer und Fahrtenorganisator. Beruflich war er bis zum Eintritt ins Rentenalter Zweigstellenleiter der Sparkasse Paderborn in Verne.

Homepage bis 30.6.2017 (Logo anklicken)

Schuetzenlogo4